Dialyseshunts

Das englische Wort "Shunt" bedeutet "Abzweigung" oder "Nebenanschluß"

Jeder Dialysepatient benötigt eine Zugang zu seinen Blutgefäßen, um mehrere hundert Milliliter Blut pro Minute durch die Dialysemaschine pumpen zu können.

Das betreffende Gefäß sollte einfach zu punktieren sein, einen hohen Blutfluß aufweisen und so positioniert sein, das der Patient über mehrere Stunden bequem mit den beiden Nadeln im Shunt liegen kann.

Es gibt unzählige Varienten an Dialyseshunts, von Direktverbindung einer Vene mit einer Arterie über zwischengeschaltete gerade Kunststoffprothesen bis zu Schleifen aus eigener Vene, Goretex oder ähnlichem.

Wie in den meisten Fällen, kann auch hier nichts das ausführliche Gespräch zwischen Chirurg und Patient ersetzen um die individuell optimale Lösung zu finden.


Heinrich Waßmuthstraße 1 (apo-med-center, Seiteneingang), 2380 Perchtoldsdorf | Ordination nach Vereinbarung | Tel. 0699 144 36 223 | E-Mail
Impressum